Vogelgrippe H5N8: Zwei neue Fälle am Neuenburgersee

16.08.2017 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Vogelgrippe-Virus H5N8

In Yverdon-les-Bains sind am 10. August 2017 zwei tote Schwäne gefunden worden. Die Laborbefunde bestätigen das Vogelgrippe-Virus H5N8.

Das Virus ist das gleiche wie im vergangenen Winter. Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass dieser Virus-Subtyp auf Menschen übertragen wird.

Halterinnen und Halter von Hausgeflügel sind aufgerufen, aufmerksam zu sein und vermehrte ungeklärte Todesfälle dem Veterinäramt zu melden. Personen, welche auf tote Wildvögel stossen, sollen diese nicht berühren, sondern eine Polizeistelle oder den Wildhüter informieren.

Zurück zu Mitteilungen