Hundeausbildung: Kantonsratsreferendum gegen die Abschaffung der kantonalen Hundekurse

26.06.2018 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

62 Mitglieder des Kantonsrats haben das Kantonsratsreferendum gegen die Abschaffung der kantonalen Hundekurse eingereicht.

Nachdem der Kantonsrat Zürich am 28. Mai 2018 beschlossen hat, die Ausbildungspflicht für grosse oder massige Hunde abzuschaffen, wurde das Kantonsratsreferendum gegen die Abschaffung der Hundekurse ergriffen. Das Zustandekommen wurde im Amtsblatt des Kantons Zürich vom 22. Juni 2018 bestätigt.

Das Kantonsratsreferendum bedeutet, dass das Volk in einer kantonalen Abstimmung darüber entscheiden wird, ob in Kanton Zürich Hundekurse weiterhin obligatorisch sind. Der Termin für die Abstimmung steht noch nicht fest.

Zurück zu Mitteilungen