Gewerbsmässige Tierbetreuungsdienste: Tierheime, Sitting, Spazierdienste

Fünf Hunde und mehr gleichzeitig auszuführen, ist in der Regel nicht ausreichend sicher.

Zu den gewerbsmässigen Tierbetreuungsdiensten zählen neben Tierheimen u. a. auch die gewerbsmässige Tagesbetreuung von Heimtieren oder Spazierdienste. Gewerbsmässige Tierbetreuungsdienste sind bewilligungspflichtig. Details sind dem Merkblatt «Gewerbsmässiger Umgang mit Tieren – Bewilligungspflicht» zu entnehmen.

Um eine entsprechende Bewilligung zu beantragen, ist das «Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden» vollständig ausgefüllt beim zuständigen kantonalen Veterinäramt einzureichen.

Die Bearbeitungsfrist für Bewilligungen beträgt für erstmalige Bewilligungen 4-10 Wochen und für Bewilligungserneuerungen 4-8 Wochen. Falls Unterlagen bei der Gesucheinreichung fehlen, wesentliche Aspekte unklar und Rückfragen notwendig sind oder Voraussetzungen zuerst noch von der gesuchstellenden Person zu erarbeiten sind, kann sich die Frist bis zum Entscheid verlängern.